Das ist das Archiv des alten Forums von DBNA!

Dieses Forum ist geschlossen!

Um dich an neuen Diskussionen zu beteiligen, schau beim neuen DBNA vorbei! Klicke hier, um zum neuen DBNA zu kommen.

Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Seite: 1 2  Weiter
 
«Letztes Thema | Nächstes Thema»
Autor Nachricht
Uthred
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 20.07.2017, 00:27    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Hallo,

ich hoffe das hier ist das richtige Forum für mein Anliegen:

Also ich habe vor kurzem meinen ersten Profivertrag unterschrieben und bin jetzt also von Beruf Fußballspieler. Leider bin ich aber auch schwul. Das geht nunmal nicht in der Öffentlichkeit zusammen. Man hat ja schon öfters von so inszenierten Ehen gehört, wo der Spieler dann zum Schein eine Freundin hatte, damit in der Öffentlichkeit Ruhe ist. Ich frage mich nur, wie komme ich an so jemanden? Gibt es da eine Agentur für? Kennt so eine jemand?
Ich möchte mich da jetzt schon mal drum kümmern, solange die Medien noch so gut wie keine Notiz von mir nehmen. Ich möchte mich natürlich im Profibereich durchsetzen und denke ich habe da auch gute Chancen. Aber das würde dann ja auch mit einer gewissen "Popularität" einhergehen und das bedeutet, dass sich die Presse dein Privatleben anschaut. Habe außerdem neulich schon gehört, wie zwei Spieler, die mich aus den Amateuren kennen, über mich geredet haben und feststellten, ich hätte noch nie 'ne Freundin oder ein ONS gehabt, Andeutungen inklusive. Bevor so ein Gerücht sich festsetzt, möchte ich gerne was dagegen tun.
Ich traue mich auch nicht, meinen Berater zu fragen, weil ich den erst seit kurzem habe und so viel Vertrauen da auch noch nicht vorhanden ist.

Wäre nett, wenn ihr mir helfen könnt und auf die Belehrungen und das "Steh'-zu-dir-selbst"-Gequatsche verzichtet! Pride
Nach oben
xasrax
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 20.07.2017, 01:18    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Glückwunsch natürlich erstmal. Smilie

Leider kann man dieses Thema nicht einfach googlen. Ich glaube deshalb, dass Dein Berater dafür die beste Adresse sein sollte. Möglicherweise solltest Du lieber einige Monate abwarten, bis Du bereit bist, ihn zu fragen, als jetzt schon selbst aktiv zu werden. Häufig werden für Scheinehen meines Wissens Ex-Models verwendet, die natürlich auch gut dafür bezahlt werden wollen. Von daher solltest Du wohl eh erst einmal ein paar Gehaltszahlungen abwarten, ehe Du diesen Schritt gehst. Smilie

Hast Du mal darüber nachgedacht, Dich einer Single-Frau etwa gleichen Alters aus Deinem näheren Umfeld anzuvertrauen? Du müsstest ihr natürlich absolut vertrauen können. Dann könntest Du mit ihr eine "Beziehung" führen, solange, bis sie sich aus dem Single-Dasein verabschiedet. Smilie

Beachte bitte nur, dass eine Scheinehe mit einer Nicht-Deutschen unter Umständen aufgrund des Erschleichens des Aufenthaltsrechts strafrechtlich verfolgt werden kann. Zweifel

Zu dem "Steh'-zu-dir-selbst"-Gequatsche: Du solltest immer zu Dir selbst stehen, alles andere wird nicht funktionieren. Natürlich kannst Du Dein Leben aber trotzdem nach Außen anders darstellen, als es in Wirklichkeit ist. Wichtig ist nur, dass - solltest Du einmal in die Situation kommen, dass Du Dich mit Deinem Leben wirklich unwohl fühlst - Dir bewusst sein muss, dass es nur ein (Traum-)job ist. Dieser Job sollte nicht Dein ganzes Leben beeinflussen. Und am Ende zählt auch im Fußball nur die Leistung und nicht die sexuelle Orientierung. Smilie

Ich wünsche Dir viel Erfolg... sowohl sportlich als auch privat! Smilie
Nach oben
Anouk
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 20.07.2017, 02:19    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Ich kann dir leider nicht helfen,
Ich bin sehr traurig. So ein Leben könnte ich nicht führen!!
Ich hoffe du bist dir zu 100% sicher, was du tust, denn dir muss bewusst sein, dass du in deiner Zeit niemals glücklich im Liebesleben sein wirst.
Dennoch viel Glück Winken
Nach oben
Pygmalion
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 20.07.2017, 09:33    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Ich würde dir raten dich vielleicht irgendwo beraten zu lassen, wo deine Identität und deine Sexualität sicher ist. Agenturen gibt es, das weiß ich. Aber ich würde sagen, dass du ein bisschen aufpassen solltest mit dem Abschließen von Angeboten die du auf Suchmaschinen findest. Da die meisten Agenturen ihren Job wohl ziemlich gut machen, fliegen diese wahrscheinlich auch eher unter dem Radar mit ihren Rezensionen. Oder auch nicht, ne nachdem wie diese werben.

- Gerade ein paar Artikel dazu gelesen und ich bin ehrlich gesagt bisschen wütend auf die Szene im Fußball.

Zitat:
Ich würde dir raten dich vielleicht irgendwo beraten zu lassen, wo deine Identität und deine Sexualität sicher ist.

Schlaue Aussage vor dem ersten Kaffee Verlegen . Das versuchst du hier wahrscheinlich. Aber ich bezweifle, dass dir hier wirklich fundiert weiter geholfen werden kann.
Es gibt in allen großen Städten Beratungsstellen für Schwule, Lesben etc. vielleicht da mal anonym ne Mail hin schreiben?
Nach oben
Unobtainium
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 20.07.2017, 15:01    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Eine fähige und anonyme Beratungsstelle findest du hier.
Nach oben
Uthred
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 21.07.2017, 01:40    Titel: Re: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

xasrax hat folgendes geschrieben:
Und am Ende zählt auch im Fußball nur die Leistung und nicht die sexuelle Orientierung. Smilie



In einer perfekten Welt vielleicht. Aber in der leben wir nicht.

Ja, vielen Dank erst mal. Ich werde da mal anonym hin schreiben, auch wenn ich glaube, dass die eher für andere Anliegen zuständig sind. Eine weibliche Person meines Alters, der ich so vertraue gibt es leider nicht. Soll ich mich vielleicht einfach an eine seriöse Begleitagentur wenden? Falls es so was überhaupt gibt.

Ich meine so was gibt es ja auch für Heteros, die eben mit einer vorzeigbaren Dame gesehen werden wollen. Ich wollte jetzt nicht gleich eine ganze ehe arrangieren, dafür bin ich ja noch ein bisschen jung.
Das mit meinem Berater ist aus verschiedenen Gründen nicht so einfach, ich weiß nicht, wie lange der noch für mich zuständig ist.
Nach oben
xasrax
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 21.07.2017, 01:55    Titel: Re: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Uthred hat folgendes geschrieben:
xasrax hat folgendes geschrieben:
Und am Ende zählt auch im Fußball nur die Leistung und nicht die sexuelle Orientierung. Smilie


In einer perfekten Welt vielleicht. Aber in der leben wir nicht.

Es hat in der Bundesliga ja z.B. auch noch nie jemand öffentlich gemacht. Von daher ist es wohl eher Spekulation. Smilie

Begleitagenturen gibt es natürlich in jeder größeren Stadt... und hier solltest Du natürlich auch online und ohne Berater fündig werden. Wichtig ist nur, dass es sich dabei um eine seriöse Agentur handelt. Smilie

Dennoch solltest Du, wenn sich Deine Situation geklärt hat, Deinen Berater einweihen, da er vermutlich deutlich bessere Ideen hat, Homosexualität zu verbergen, als User in einem Schwulenforum, die mit ihren Partnern Händchen haltend durch die Stadt laufen. *narf*
Nach oben
Uthred
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 00:48    Titel: Re: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

xasrax hat folgendes geschrieben:
Uthred hat folgendes geschrieben:
xasrax hat folgendes geschrieben:
Und am Ende zählt auch im Fußball nur die Leistung und nicht die sexuelle Orientierung. Smilie


In einer perfekten Welt vielleicht. Aber in der leben wir nicht.

Es hat in der Bundesliga ja z.B. auch noch nie jemand öffentlich gemacht. Von daher ist es wohl eher Spekulation. Smilie


Das hat aus gutem Grund niemand getan.

xasrax hat folgendes geschrieben:

Begleitagenturen gibt es natürlich in jeder größeren Stadt... und hier solltest Du natürlich auch online und ohne Berater fündig werden. Wichtig ist nur, dass es sich dabei um eine seriöse Agentur handelt. Smilie

Dennoch solltest Du, wenn sich Deine Situation geklärt hat, Deinen Berater einweihen, da er vermutlich deutlich bessere Ideen hat, Homosexualität zu verbergen, als User in einem Schwulenforum, die mit ihren Partnern Händchen haltend durch die Stadt laufen. *narf*


Macht ihr das echt alle? Geschockt

Mein Gedanke war, dass hier eventuell noch Andere Leute gibt, die ihre Sexualität (vorerst) verbergen wollten und mir erklären können, was seriöse Agenturen da seriös macht. Das müssen ja nicht zwangsläufig Fußballspieler sein, es gibt sicher auch in anderen Bereichen Menschen, die so handeln.
Nach oben
xasrax
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 00:55    Titel: Re: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Uthred hat folgendes geschrieben:
Macht ihr das echt alle? Geschockt

Neeee.... nicht alle... und nicht immer. Pride

Uthred hat folgendes geschrieben:
Mein Gedanke war, dass hier eventuell noch Andere Leute gibt, die ihre Sexualität (vorerst) verbergen wollten und mir erklären können, was seriöse Agenturen da seriös macht. Das müssen ja nicht zwangsläufig Fußballspieler sein, es gibt sicher auch in anderen Bereichen Menschen, die so handeln.

Könnte schwierig werden. Die wenigsten Menschen arbeiten im 21. Jahrhundert noch in Deutschland in einer Branche, die derart intolerant ist, wie der Fußball. Und wenn es Leute geben sollte, sind sie in diesem jungen Alter vermutlich nicht finanziell in der Lage, Geld für eine solche Art der Außendarstellung zu investieren. Sehr glücklich
Nach oben
Sighco
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 00:57    Titel: Re: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Uthred hat folgendes geschrieben:
Das hat aus gutem Grund niemand getan.

Welcher wäre das denn? Geschockt

Uthred hat folgendes geschrieben:
Macht ihr das echt alle? Geschockt

Meinen Berater einweihen? Natürlich.
Händchenhalten in der Stadt? Nein.

Uthred hat folgendes geschrieben:
Mein Gedanke war, dass hier eventuell noch Andere Leute gibt, die ihre Sexualität (vorerst) verbergen wollten und mir erklären können, was seriöse Agenturen da seriös macht. Das müssen ja nicht zwangsläufig Fußballspieler sein, es gibt sicher auch in anderen Bereichen Menschen, die so handeln.

Sicher gibt es Leute, die ihre Sexualität verbergen wollen, aber außer Profisportlern müssen die in der Regel nicht auf Agenturen zurückgreifen, einfach weil sie nicht so in der Öffentlichkeit stehen.
Nach oben
daniel_fsv
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 01:36    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

@Uthred

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Profi-Vertrag !

Es ist der Job Deines Spielerberaters, Dir bei Bedarf eine Freundin zu organisieren. Wozu sind diese Leute sonst da ? Also sprich ihn darauf an. Du musst dabei gar nicht mit der Tür ins Haus fallen. Sag einfach, Du könntest keine Frauen ansprechen blabla. Er weiß dann schon Bescheid, ohne dass Du das S-Wort in den Mund genommen hast. Vorteil: ab jetzt macht alles er. Du kannst Dich nicht verblabbern, da Du gar nicht weißt, von welcher Escort-Agentur er die Dame her hat.

Allerdings muss Dir klar sein, dass er Dich damit erpresst, falls Du auf die Idee kommst, den Spielerberater zu wechseln. Also versichere Dich vorher, dass Du die nächsten Jahre mit ihm zusammenarbeiten willst
Nach oben
Tri_TF
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 20:32    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

@Uthred Erst einmal Glückwunsch zu deinem Vertrag!

Ich kann dich da verstehen. Deine Situation ist schwierig und eine leichte Lösung wirst du nicht finden. Du stehst mit deinem Spielerberater in einem professionellen Verhältnis. Das birgt natürlich Gefahren (Erpressung, Vetragsende, etc.). Deshalb würde ich dir empfehlen, in deinem privaten Umfeld noch einmal nach zu fragen, welche Erfahrungen dort mit Escort-Services gemacht worden sind (ich selber habe keine und kann dir keinen empfehlen). Sicherlich können diese für bestimmte Auftritte eine Lösungsmöglichkeit darstellen.

Wichtig wäre zudem, dass du ein Medientraining machst! Wie du ja beschrieben hast, wächst mit deinem Fortschritt im Fußball auch das Interesse der Medien an dir. Gerade wenn das Gespräch auf persönliche Dinge geführt werden, solltest du Antworten haben, die dir bei bestimmten Fragen helfen. Beispiel: "Ich konzentriere mich voll auf den Sport und investiere meine Kraft darein." "Ich bin zufrieden mit meiner Situation. Daher kann ich im Training und auf dem Spielfeld meine Leistung bringen"

Ich arbeite selbst als Sportjournalist und kenne daher die Herangehensweise der "Kollegen" recht gut. Meiner Meinung nach respektieren aber immer mehr Leute, es sei denn sie kommen von der Bild, Gala, etc, die Trennung von Beruf (und das ist bei dir eben der Sport) und Privatem. Ich könnte dir jetzt zum Beispiel auch nicht aufsagen welcher der Spieler aus der ersten und/oder zweiten Bundesliga wie lange Single oder mit irgendjemanden zusammen ist. Meiner Meinung nach, finden die Diskussionen schon lange nicht mehr in der großen Öffentlichkeit statt (Ausnahme vielleicht Nationalmannschaft).

Ich wünsche dir viel Erfolg im Sport, im Privatleben, eine erfolgreiche Saisonvorbereitung und viele Einsätze!
Nach oben
daniel_fsv
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 25.07.2017, 23:58    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Es ist ja nur ein Vorurteil, dass Schwule nicht gut Fußball spielen können. Die besten Manndecker sind alle schwul
Nach oben
Anonym 1
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 31.07.2017, 12:02    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Hallo! Also ich bin ehrlich gesagt geschockt über so manche antworten hier.
Herzlichen Glückwunsch erstmal zu deinem Erfolg. Ich finde es erbärmlich, dass man im Jahr 2017 Angst um Job und Ruf haben muss, weil man auf das selbe Geschlecht steht. Ich bin auch Fußballfan, kritisiere jedoch das komplette Konzept vom DFB usw.
Zunächst bist das ja du: Du bist schwul und ein guter Fußballer. Du hast dein ganzes Leben noch vor dir. Jetzt ist das Leben aber schneller um als man denkt, und jede Sekunde in der man nicht man selbst sein kann und sich im Interesse anderer Menschen verstellt, ist eine verschenkte Sekunde. Man lebt ganz alleine für sich.
Ich kann vollkommen verstehen, dass du verzweifelt bist und deshalb auf die Idee kommst eine Freundin bzw. Frau vorzutäuschen, aber jetzt mal ganz im Ernst... geht's noch? Das ist doch pure Heuchelei, ich könnte mir das selbst niemals antun! Ich weiß ganz genau, dass es viele Leute die genau wissen was du drauf hast und denen es egal ist was du in deinem Privatleben machst. Halte dich an solche Menschen. Nur wenn du ehrlich zu ihnen bist sind sie auch ehrlich zu dir.
Ich finde du solltest auf deinen Menschenverstand und dein Herz hören, das wird heutzutage kaum noch beachtet, und genau darin sehe ich das Problem. Geh wirklich mal in dich und überleg dir in Ruhe und ohne Einfluss von anderen Menschen, wer du bist, für was du stehst und was du im Leben wirklich willst.
Klar eine gute Karriere bringt viel Geld und macht Spaß, aber ist Geld es wert sein Leben für andere zu führen? Ich denke nicht.
Hör auf deinen Verstand, dann tust du das Richtige, egal wie du dich entscheidest. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und bleib stark!!
Nach oben
AlmostBlue19
Nutzer gelöscht


BeitragVerfasst am: 31.07.2017, 15:31    Titel: Freundinnen-Agentur für schwule Fußballer?

Die Situation ist natürlich im Fußball ein Unding. Trotzdem find ich es auch total unangebracht von dir, hier von "Steh-zu-dir-selbst-Gequatsche" zu reden. Damit degradierst du alle, die eben berechtigterweise geoutet sein wollen. Du darfst das natürlich persönlich anders sehen.

Der Punkt ist der: Das Coming-out wird in der Szene allzu gern als etwas angesehen, ohne das man quasi ein schlechter Mensch ist und das eine notwendige Enticklungsstufe ist. Das ist natürlich Quatsch. Denn es ist nur deine eigene Sache, wann , wie und ob, du dich outest. Das muss man respektieren. Du bist vor allem auch niemand ein "Geständnis" schuldig. Es gibt aber noch einen Unterschied zwischen etwas nicht sagen und jemand für eine Täuschung zu bezahlen. Wenn du selbst nicht öffentlich schwul sein möchtest, ist das nur deine Sache. Wenn du aber noch einen drauf setzt und eine Täuschung erstellst, die für dich vieles einfacher macht (und das kann wohl jeder von uns gut nachvollziehen), aber nicht unbedingt notwendig ist, dann hat das eine Wirkung, die über dich als Person selbst hinausgeht und, gerade, wenn du in der Öffentlichkeit stehst, Symbolwirkung hat, auch wenn du wahrscheinlich sagen wirst, dass du ja nicht jeden zwingst, das so wie du zu machen.

Also nochmal zur Zusammenfassung: Du musst dich nicht outen, wenn du nicht willst. Alles andere ist unreflektiertes Gelaber "von oben herab". Wenn du dich nicht outest, vertrittst du dein eigenes Recht, mit deiner eigenen Sexualität umzugehn wie du willst. Ich finde aber, dann soweit zu gehn, bedeutet, einen Schritt zu weit auf die Intoleranz im Fußball zuzugehn. Das zu tun und dann auch noch in der Öffentlichkeit, bedeutet immer auch einen Rückschritt für alle anderen Betroffenen. Man kann natürlich auch auf ethische Überlegungen scheißen. In so einem Fall hat man halt als jemand, der nicht drauf scheißt, auch keine Chance, noch weiterzukommen. Herzlichen Glückwunsch an solche Leute.

Ich glaube auch, dass die Chance relativ groß ist, dass das ganze iwie rauskommt und dann wirds erst richtig peinlich. Dann wird auch sowieso ein anderer kommen und an deinem Beispiel erklären, wie scheiße die Situation für Schwule im Fußball ist und das wird dann wieder paar aufrütteln.

In jedem Fall zeigt dein Fall, wie massiv die Homophobie im Fußball und anderen "männerbündischen" Vereinen ist und wie groß die Angst davor, iwie aufzufallen. Das ganze ist klar ein Systemproblem. Trotzdem ist es nicht einfach für das Individuum, das auch so anzugehn, verständlicherweise. Die Frage ist halt, wie weit man geht und, ob man sich dem Problem noch mehr anbiedern muss, wie man eh schon durch Idioten dazu genötigt wird.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 

Seite 1 von 2
Seite: 1 2  Weiter